TVM - Schwimmen

TVM - Schwimmen Home

Wonnemar-Cup bei herrlichem Wetter

Kaum fassen konnten es die Verantwortlichen und Helfer des TV Marktheidenfeld, als sie am Samstag schon bei Sonnenschein zum Wonnemar-Freibad kamen, um den Wettkampf um den 4. Wonnemar-Mainfranken-Cup vorzubereiten, waren sie doch am Abend zuvor bei strömendem Regen und Kälte mit dem Aufbau und dem Vorbereiten der Anlage beschäftigt gewesen. Doch das Wetter hatte ein Einsehen mit den Schwimmern, so dass der Wettkampf bei herrlichem Wetter und angenehmen Wassertemperaturen über die Bühne gehen konnte.

Da die beteiligten Vereine genügend Kampfrichter mitgebracht hatten - es werden schon für einen Wettkampf in einem Bad mit 5 Bahnen über 20 ausgebildete Kampfrichter gebraucht – konnte Schiedsrichter Dorsten Englert den Wettkampf pünktlich um 9.30 Uhr beginnen lassen. In 2 Wettkampfabschnitten mit einer Stunde Mittagspause dazwischen wurde bis etwa 14.20 Uhr geschwommen und schon 5 Minuten später konnte die Siegerehrung stattfinden, weil auch die Auswertung perfekt geklappt hatte und das Endprotokoll vorlag.

Den Pokal für die Gesamtwertung, den Wonnemar Mainfranken-Cup, holte sich nach spannendem Verlauf, bei dem die Führung in der Gesamtwertung mehrmals zwischen Schweinfurt, Kitzingen und Marktheidenfeld gewechselt hatte, dann doch der Titelverteidiger 1. SC Schweinfurt, gefolgt von der TG Kitzingen und dem TV 1884 e.V. Marktheidenfeld. Dafür holten sich Schwimmer aus den beiden unterlegenen Vereinen die Gesamtsiege in den Vierkämpfen. In der offenen Wertung, also ohne Berücksichtigung des Alters, gab es für die 3 Erstplatzierten auch Geldpreise. Die ersten Preise im Sprintvierkampf, die Gesamtzeit für alle 50m Strecken wurde hier gewertet, gingen bei den Damen an Viktoria Kolb, TG Kitzingen, und bei den Herren an David Völker, TV 1884 e.V. Marktheidenfeld. Im Vierkampf über 4 unterschiedliche Strecken von 50m bis 400m, bei denen die Leistungen nach Punkten bewertet wurden, siegten bei den Damen Chris Wiegand und bei den Herren David Weinig, beide TG Kitzingen. Lokalmatador David Hock, TV Marktheidenfeld, von dem man einen Sieg im Vierkampf erwartet hatte, konnte wegen einer Erkrankung nur zuschauen. Möglicherweise hätte sein Einsatz auch in der Pokalwertung ein anderes Ergebnis bewirkt.

Die Trainer, Xena Hospes und Frederik Wagener der Marktheidenfelder Schwimmer waren dennoch sehr zufrieden mit ihren Schützlingen, da sich gezeigt hatte, dass der Schwung des Trainingslagers in den Osterferien noch nicht verflogen war, und jeder Schwimmer seine Bestzeiten auf der langen 50m-Bahn verbessert hatte. Außerdem hatten viele der Marktheidenfelder Starter am Ende auch gute Ergebnisse oder gar Siege in den Jahrgangswertungen der Vierkämpfe erreicht, für die es dann Medaillen gab. Medaillen errangen im Sprintvierkampf Bastian Stumm (1. Pl., Jg. 2007), Robin-Jan Geeb (2. Pl., Jg. 2006), Fabian Weissbeck (3. Pl., Jg. 2006) und Janina Lemke (1. Pl., Jg. 1999 u. älter). Im großen Vierkampf standen auf dem Siegertreppchen Julian Hock (1. Pl., Jg. 2001), der gleichzeitig auch den 2. Platz in der offenen Wertung erreichte, Franziska Winzenhöler (1. Pl., Jg. 2004), Melanie Weissbeck (1. Pl., Jg. 2003), Greta Nagel (1. Pl., Jg. 2001) und Leonie Bratge (3. Pl., Jg. 1999 u. älter), die damit auch den 3. Platz in der offenen Wertung erreichte.

Alles in allem war es eine gelungene Eröffnung der Freibadsaison. Dazu hatte auch die gute Organisation des Wettkampfes durch die neue Führungsmannschaft der TVM-Schwimmabteilung beigetragen. Unter Federführung des neuen Abteilungsleiters Michael Stumm und mit Beteiligung etlicher erfahrener Kräfte hatte man die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt. Das Team des Wonnemar hatte das Bad gut hergerichtet und auch für das leibliche Wohl der Schwimmer gesorgt. Besonders erfreulich war aus Sicht der Verantwortlichen des TVM, dass auch Eltern von Schwimmern aus den Nachwuchsgruppen mithalfen, deren Kinder noch gar nicht einer Wettkampfmannschaft angehören. Eine solche gute Zusammenarbeit sollte eine tragfähige Basis sein, auf der auch in Zukunft Schwimmen und auch Wettkampfschwimmen in Marktheidenfeld einen Platz hat.

Bericht: Alfred Hock