Gelungener Abschluss der Sommersaison Ebern

TVM-Wellenkiller nahmen an der Bezirksmeisterschaft auf der Langbahn in Ebern teil

Ein erfolgreicher Abschluss der Sommersaison gelang den Schwimmern des TV Marktheidenfeld bei den Bezirksmeisterschaften auf der Langbahn, also der 50 m-Bahn, die am vergangenen Wochenende in Ebern abgehalten wurde. Bei herrlichem Sommerwetter strahlte nicht nur die Sonne, sondern auch Trainer und Schwimmer über die erreichten Leistungen und Platzierungen.

Die Trainer Frederik Wagener und Xena Hospes hatten insgesamt 9 Schwimmer gemeldet, die im Vorfeld zusammen 63 Pflichtzeiten erreicht hatten, die sie zum Start bei den Bezirksmeisterschaften berechtigten. In Ebern konnten sie sich an zwei Tagen mit den Besten aus Unterfranken messen. Insgesamt hatten 16 Vereine 227 Schwimmer aufgeboten, die 1160 Starts absolvierten. Die größte Konkurrenz kam dabei aus den Schwimmhochburgen Würzburg und Aschaffenburg. Angesichts dieser Voraussetzungen konnten die Wellenkiller mit insgesamt 36 Medaillen, davon 12 x Gold, 15 x Silber und 9 x Bronze, sehr zufrieden sein.

Besonders erfreulich aus Trainersicht war, dass die vorwiegend jungen Schwimmer ihre Bestzeiten auf der Langbahn teilweise deutlich verbessern konnten. Das gelang den Youngstern der Jahrgänge 2006 und 2007 sage und schreibe bei all ihren Starts! Die größten Sprünge verzeichneten dabei Bastian Stumm (Jg. 2007) über 400 m Freistil mit 15 Sekunden und Fabian Weissbeck (Jg. 2006) über die gleiche Strecke mit 5 Sekunden Verbesserung. Über 50 m Brust konnte Robin Jan Geeb (Jg. 2006) seine Bestzeit um 2,7 s steigern.

Zum Ausklang der Sommersaison wird nun ausgeschwommen und vor allem auf das Verfeinern der Technik Wert gelegt, bevor die Schwimmer nach der Sommerpause dann Jagd auf Pflichtzeiten machen, die sie zur Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft qualifiziert.



Bericht von Alfred Hock